Jetzt buchen

Freuen Sie sich auf:

AnreiseAbreise

2 Personen1 Zimmer

Personen
Zimmer
Leckere Burger im Hafen Diner?
Tagung oder Event mit Aussicht?
Jetzt buchen

Wir gratulieren!

Nach drei Jahren endlich über die Ziellinie: Unsere fünf Azubis haben ihre Ausbildung geschafft!

Drei Jahre Ausbildung – viel Spannendes ist in dieser Zeit passiert, die viel zu bieten hat, dennoch sicher auch sehr anspruchsvoll war. Bei der Frühschicht im Restaurant den Kaffee servieren, im Spätdienst Weinservice bei der Hochzeit im Bankett und zu später Stunde die Whiskey-Auswahl in der Bar erläutern gehören genauso zu der 3-jährigen Hotelfachausbildung, wie die Weiterbildungsmöglichkeiten in der Berufsschule und Aufgaben in den administrativen Bereichen wie Marketing und Veranstaltungsverkauf.
Weitere Grundsteine sind unter anderem die Abteilungen Einkauf, Rezeption und Housekeeping – jeweils in beiden Häusern. So macht die Ausbildung unsere zukünftigen Hotelfachauszubildenden zu Profis mit einem allumfassenden Wissen aus einem Traditionshaus und einem Lifestyle- und Designhotel. Wie war die Zeit für unsere ehemaligen Auszubildenden?

‘Trotz der fordernden und häufig wechselnden Arbeitszeiten hatte ich immer Spaß bei der Arbeit, egal in welcher Abteilung. Und auch aus Stationen, die auf den ersten Blick nicht so spannend waren, konnte ich gute Erfahrungswerte mitnehmen. Mit dieser vielfältigen Ausbildung steht uns die Welt offen und auch außerhalb der Gastronomie sind wir bestens für die Eventualitäten des Lebens gerüstet.‘ sagt Catharina Emmel, die sich freut, Sie bei Ihrem nächsten Aufenthalt zu begrüßen, denn sie gehört ab sofort zum Rezeptionsteam des Empire Riverside Hotel.
Auch Mirco Seidler, der im Hotel Hafen Hamburg an der Rezeption seinen neuen Einsatzort gefunden hat, beschreibt die vergangenen drei Jahre als enorm abwechslungsreich. Die Eindrücke, die er in den Stationen sammeln konnte, bringen ihn heute nicht nur in der Berufswelt weiter, sondern nützen auch privat. ‘Ob Wein oder Kaffee, man nimmt so viel Wissen mit, das einem z.B. als Gast im Restaurant oder vor dem Einkaufsregal weiterhilft.‘

Nathalie Heiser beschreibt ihre Ausbildung als Herausforderung, an der sie gewachsen sei: ‘Mich hat die Gastronomie positiv gefordert – ich bin in die Gastgeberrolle hineingewachsen und dadurch heute viel selbstsicherer als vor der Lehre.‘
Aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen konnten wir Sie für eine Stelle in unserer Buchhaltungsabteilung gewinnen. Auch Lea-Marie Claußen nutzt ihre Erfahrungen aus den administrativen Bereichen der Ausbildung, sie startet als Office Managerin in einer anderen Branche durch. Leon Kujundzic will sein Können international unter Beweis stellen und in Kroatien arbeiten. Beiden wünschen wir viel Erfolg auf ihren weiteren Berufswegen.

Wir gratulieren unseren ausgelernten Auszubildenden zum erfolgreichen Abschluss und bedanken uns rechtherzlich für die Unterstützung, Einsatzbereitschaft und Ihr Engagement. Mit Allen, die uns weiterhin begleiten, freuen wir uns sehr auf die gemeinsame Zukunft in den unterschiedlichen Abteilungen.

Nach oben